Energieeinsparverordnung (EnEV)

Durch die Energieeinsparverordnung (EnEV) werden die energetischen Anforderungen an Gebäude festgelegt. Die Verordnung gilt für alle Gebäude, die beheizt oder klimatisiert werden. Die Vorgaben beziehen sich neben der Heizungs- und Klimatechnik vor allem auf den Standard der Wärmedämmung des Gebäudes.

Die Verordnung zielt grundsätzlich darauf ab, den Jahres-Primärenergiebedarf zu reduzieren. Des Weiteren wird berücksichtigt, welcher Energieträger verwendet wird und welche Auswirkung dieser auf die Umwelt hat.

Ab dem Jahr 2016 gelten für Neubauten 25 % höhere energetische Anforderungen als bisher. Diese können etwa durch die Nutzung von erneuerbaren Energien erfüllt werden. Gleichzeitig wurde der Dämmstandard auf durchschnittlich 20 % angehoben. Das Ziel ist es, ein sogenanntes Niedrigstenergiegebäude zu erschaffen, das ab 2021 den Neubaustandard darstellen soll.