Lageplan

Der Lageplan ist gemäß Bauordnung Bestandteil des Bauantrags. Er setzt sich grundsätzlich aus einem schriftlichen und einem zeichnerischen Teil zusammen. Der schriftliche Teil umfasst die Beschreibung des Baugrundstücks, Nennung des Bauherren, der Nachbargrundstücke und der Baulasten. Auch Grundfläche und Geschossfläche werden auf dem Lageplan notiert. Im zeichnerischen Teil wird der Umriss des geplanten Hauses maßstäblich in der Draufsicht eingezeichnet. Zusätzlich werden dann noch Dachform und -neigung sowie Abstandsflächen dargestellt.

Der amtliche Lageplan wird in der Regel durch einen öffentlich bestellten Vermessungsingenieur oder eine gleichgestellte Behörde auf Grundlage einer amtlichen Katasterkarte erstellt. 

Ähnliche Themen:
Bauantrag