Fußbodenheizung

Wen Heizkörper im Raum optisch stören, sollte über eine Fußbodenheizung nachdenken. Mittels im Fußboden verlegter Rohre wird der Raum über die gesamte Fläche gleichmäßig beheizt. Die Oberflächentemperatur beträgt maximal 29 Grad Celsius. Als Bodenbelag eignen sich fast alle üblichen Belagsarten. Bei ihrem Kauf sollte allerdings speziell auf die Tauglichkeit geachtet werden.


Grundsätzlich gibt es unterschiedliche Heizsysteme. Traditionell ist eine Fußbodenheizung eine Warmwasserheizung, bei der warmes Wasser durch das Rohrsystem im (Heiz-)Estrich geleitet wird und somit den Boden erwärmt. Eine weitere Möglichkeit bietet die Elektrofußbodenheizug. Bei dieser Variante werden sehr dünne Heizmatten direkt unter den Fußbodenbelag auf den Estrich verlegt. Die nur ca. zwei Millimeter starken Matten werden je nach Heizbedarf verlegt und sind somit ideal auch als Zusatzheizung geeignet. Geregelt wird das System über einen elektronischen Thermostat.

Ähnliche Themen:
Haustechnik