Jahresprimärenergiebedarf

Der Primärenergiebedarf berücksichtigt neben dem eigentlichen Energiebedarf eines Systems auch die Energiemenge, die für die vorgelagerten Prozesse bei der Gewinnung, Umwandlung und Verteilung des Energieträgers innerhalb eines Jahres benötigt werden. Er ist das Hauptergebnis bei der Energiebedarfsrechnung, die zur Berechnung der CO2-Emissionen dient. Durch die EnEV hat der Wert eine besondere Bedeutung, da dieser Obergrenzen für den Primärenergiebedarf festlegt.