Niedrigenergiehaus

Als Niedrigenergiehaus wird ein Haus bezeichnet, wenn es die gesetzlich vorgeschriebenen Energiestandards deutlich unterschreitet. Der Niedrigenergiewert kann durch eine optimale Wärmedämmung des Daches und der Außenwände erreicht werden. Für Gebäude in Deutschland gilt die aktuelle Energieeinsparverordnung (EnEV). Grundsätzlich gibt es jedoch keine festgelegte Definition für das Niedrigenergiehaus.